zur Facebook Seite der Aktion Peruhilfe

Hompage der Aktion Peruhilfe e.V.

Sie sind der 117053. Besucher.

PALLPATA

Vertreter der Aktion Peruhilfe e.V. in Pallpata Im Projekt mit Bauern im Hochland Perus (4.200 m ) haben wir 100 Futtersilos und 70 Wasserauffangbecken gebaut. Die Bauern mussten selbst Hand anlegen und waren verpflichtet, 60% der Kosten in Raten zurückzuzahlen, was zurzeit noch nicht abgeschlossen ist. Auch nach dem offiziellen Ende 2007 werden mit dem zurückfließenden Geld neue Projekte gefördert.. Im Jahre 2009 wurden 20 Cobertizos (Viehunterstände) und 23 Vieheinzäunungen neu gebaut sowie die Weideflächen erweitert. Die Rückzahlungsquoten der einzelnen Projekte liegen zwischen 70 und 90 %, so dass für 2010 weitere 15 Cobertizos, 12 Einzäunungen und 7 Heupressen vorgesehen werden können. Unser besonderes Hilfsziel für die vergangenen und kommenden Jahre ist die bauliche und strukturelle Verbesserung der Schulgebäude und Lehrerwohnungen in dieser Gemeinde. Im vergangenen Jahr wurden Wasserleitungen an alle 4 Grundschulen geführt, neue Toiletten gebaut und die Klassenräume weiter mit Inventar verbessert.

An jeder Schule gibt es jetzt Lehrerwohnungen, die dringend notwendig waren, weil für das Lehrpersonal, das während der Woche an der Schule bleiben muss, bis jetzt kein eigener Raum zum Wohnen zur Verfügung stand und im Klassenraum übernachtete und lebte.. Das hatte zur Folge, dass jedes Jahr ein Lehrerwechsel stattfand – sehr zum Nachteil der Kinder und der Gemeinde.

Die Schüler und Lehrer erhalten täglich ein Obstfrühstück, organisiert von Caritas und den Elternvertretungen. Die Schuhaktion 2009 ist abgeschlossen. 200 Kinder erhielten neue Schuhe, um den schwierigen Schulweg zu bewältigen. Das „centro artesenal“ (Handwerkszentrum) in Tocroyo wird zurzeit nicht mehr so genutzt wie vorgesehen, in diesem Jahr 2010 soll es laut Vertrag wieder in die Hand der Gemeinde Antacama zurückgeführt werden. Die Tierapotheke, von Aktion Peruhilfe eingerichtet und von Caritas betreut, funktioniert sehr gut. Sie wird von den Bauern sehr gut angenommen und von dem verantwortlichen Leiter vorbildlich geführt. Das Zentrum für die Speisung der Waisenkinder in Tocroyo soll in diesem Jahr mit Mitteln der Gemeindeverwaltung und der Vereinigung der Minenarbeiter neu gebaut werden. Aktion Peruhilfe wird nach Fertigstellung die Einrichtung bezahlen. Hier werden ca. 60 Waisen und Halbwaisen täglich mit einer warmen Mahlzeit und Obst versorgt, Aktion Peruhilfe zahlt dafür die Lebensmittelkosten. Auch das „Altenzentrum“ der Pfarrei Tocroyo erhält von uns Zuschuss zum täglichen Mittagstisch.

Pallpata Pallpata Kinder mit ihren neuen Jacken

Pallpata Pallpata Pallpata
Pallpata Pallpata Pallpata